1000 Punkte

für deine Gesundheit

Vollmondwanderung um den Dechsendorfer Weiher

stand heute auf dem Programm. Rekordverdächtige 64 Teilnehmer wollten dabei sein. Keiner hätte eine Stunde zuvor geglaubt, dass wir den Vollmond erleben würden. Wahrscheinlich hat Ingrid einen besonders guten Draht zu Petrus: wir waren kaum 15 Minuten unterwegs, da zeigte sich der Mond zum ersten Mal. Das passierte dann noch öfters. Es gab wunderschöne Aussichten über den Weiher, die leider die Bilder nur unvollkommen wiedergeben können. Unterwegs wurden wir dann von einem vielstimmigen Froschkonzert überrascht. Da hatte sich ein großer Chor zusammen gefunden. Auf der Ostseite konnten wir dann den neu angelegten Weg genießen. Mal sehen, ob dieses Jahr die Blaualgen ausbleiben, dank der Bachumleitung. Nach genau einer Stunde waren alle wieder bei den Autos. Es ist keiner verloren gegangen.

Hier werden die Stempel vergeben.

Es gibt auch im Dunklen immer Zeit für ein gutes Gespräch

Leider ohne Ton: Hier konnten wir das Konzert der frierenden Frösche genießen

In Wirklichkeit war es schöner

Fotos von Günter