1000 Punkte

für deine Gesundheit

28.09 2013

Tageswanderung über den Moritzberg

Wer sich unsere heutige Veranstaltung im Programm genau angeschaut hat wusste, dass hier Kondition gefragt wurde. 17 km und wenn man etwas gerechnet hat ca 300 Höhenmeter. Erfreulich, dass bei herrlichem Wanderwetter (keine Wolke am blauen Himmel, angenehme 18 - 22 Grad) 31 Wanderfreunde am Start waren. Die Anreise mit PKW oder Bahn nach Lauf war kein Problem. Besonders haben wir uns über einige neue Gesichter gefreut. Damit sinkt unser Altersdurchschnitt und es ist schön, neue Leute kennen zu lernen.

 

Unser Route eine perfekte Rundwanderung

Unser Treffpunkt in Erlangen: Parkplatz beim Siemens Sportheim. Hier werden die Fahrgemeinschaften gebildet.

Kurz nach dem Start in Lauf: herrlicher Wald empfängt uns.

Noch keine Steigung in Sicht

Erste Pause

Schönberg in Sicht. 

Hier unser Wanderführer Heinz vor der Kirche von Schönberg, die wir natürlich bewundert haben.

Nun geht es einmal über freies Wiesenland. Am Horizont schon der Kegel des Moritzberges

In der Kinderstube unserer Milcherzeuger

Von nun an geht's bergauf. Da krempeln wir die Ärmel auf und ziehen unnötige Wärmespender aus

Der Moritzberg ist bezwungen! Hier das Wahrzeichen, der Turm. Er hat am 4. August in diesem Jahr sein 100 jähriges Bestehen gefeiert. Sein Name: Hindenburgturm. Seine Höhe 30 Meter. Man kann ihn ersteigen. Damit erhöht sich die Anzahl der Höhenmeter unserer Wanderung um 10%.

Ernst war einer der Ersteiger

Blick von oben auf den Gasthof. Die Fernsicht wurde durch die hohen Bäume stark reduziert.

Verarztung 

Nun folgt der steile Abstieg vom Moritzberg

Ein Blick zurück in den herrlichen Buchenwald

Unsere Mittagspause in Diepersdorf kommt in Sichtweite

 

Im Gastraum vom Landgasthof Löhner

Das gute Mittagsessen ist geschafft - hat prima geschmeckt. Neue Kraft getankt - es kann weitergehen.

Der Weg zurück nach Lauf über Renzenhof war weitgehend eben und leicht zu erwandern. Hier wird er gefasst in Angriff genommen.

Außer der schönen Natur gab es auch schöne Technik zu bestaunen

Eine ziemlich unbekannte Blume auf einem langen Streifen schöner Wildblumen am Eingang von Lauf.

 

Um 16:30 Uhr waren wir wieder am Parkplatz bei unseren Autos. Eine genussreiche und unterhaltsame Wanderung war zu Ende. Herzlichen Dank an unseren Wanderführer Heinz Weidner

 

Suchen