1000 Punkte

für deine Gesundheit

Wanderung am Ludwig – Donau – Main – Kanal und in der Rhät-Schlucht der Schwarzach

 

03.08.2013

Wir trafen uns am Siemensparkplatz und fuhren mit Autos über die Autobahn zur Raststätte Feucht.(Mitfahrgelegenheit) Das Wetter war sonnig und heiß. Die Hitze hat sicher Einige von der Wanderung abgehalten – eigentlich nicht begründet. Wir sind viel im Schatten gewandert, das Gelände war flach und einfach zu laufen. Immer wieder haben wir den schnellen Wanderschritt auf Null abgebremst um die herrliche Landschaft zu bestaunen. Der Weg ging an einem Canyon entlang immer mit Blick auf die Schwarzach. Erstaunlich , dass hier nicht mehr Touristen dieses Kleinod bestaunen. Nach der halben Wegstrecke, bei Schwarzenbruck wechselten wir die Schwarzachseite und wanderten nun unten in Wassernähe. Hier sind noch die Spuren von Steinbrüchen zu sehen. Durch einige Halbhöhlen und Felsbögen erreichten wir den schönen Brückkanal  Biergarten. Der Besucherandrang war noch mäßig. So kamen wir zügig zu Bier- und Radler-Maßen.  Auch das Essen war bald zur  Stelle.  Der Weg zurück zum Parkplatz war dann ratzfatz geschafft, die gut aufgeheizten Autos dank Klimaanlagen bald wieder auf Komforttemperatur. Überraschung: Kein Stau auf der Autobahn.  – Eine Hochsommerwanderung, die allen die dabei waren in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

 

Hier dieTourbeschreibung, die jeder Teilnehmer bekommen hat - Dank an Herbert König.

Begleitschreiben

 

in der Schwarzachschlucht

Bitte auf das Bild klicken für weitere Fotos

 

Suchen